Geldbeutel Reinitz (mit Tutorial)

Nachdem mein schöner Geldbeutel immer unansehlicher wird
(nie wieder billiges Kunstleder!),
musste dringend Ersatz her.
Wie gut, dass ich vor Kurzem bei Hilco 
einen tollen beschichteten Baumwollstoff ergattert habe,
mal schauen wie er sich bewährt.

Der Schnitt ist zwar nicht so schwierig,
aber dennoch muss ich mich bei den vielen Lagen überwinden
(weshalb ich es mal beim SewAlong im Oktober verlinke)








Da mir bei der Reini zu oft die Karten rausgefallen sind,
da mir der Geldbeutel aufklappte,
mussten nun natürlich Seitenflügel her.
Der Einfachheit halber habe ich sie euch aufgezeichnet:

Seitenteile für Reini

 1. Schnitt 4 mal aus Innenstoff ausschneiden und
links auf links zusammennähen (die untere gerade lange Seite bleibt offen!)

2. wenden und die kurzen Seiten knapp absteppen

3. an das fertige Innenteil nähen

4. wenn der Geldbeutel fertig ist , diesen "falsch herum" klappen und  die Flügel zusammennähen


 verlinkt bei:
RUMS
TT-Taschen und Täschchen
TaschenSewAlong 2016




Kommentare:

  1. Mir ist meine Geldbörse auch kaputt gegangen, tja der liebe Reißverschluss vielleicht wirds ja eine Reini mal sehen... :)

    Deine sieht richtig toll aus...viel Spaß damit die Nähbegeisterte :)

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, das kenne ich, vor Geldbeuteln muss ich mich auch besonders motivieren. Auf jeden Fall ist das ein toller Reini geworden, und mit den Seitenteilen viel kompakter und sicherer. Super Idee! :-)

    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen

Lieben Dank für eure Kommentare!