Coole Sternen-Lou

Bevor es in das Wochenende und in die Ferien geht,
zeige ich euch noch schnell eine LOU,
die ich als Geburtstagsgeschenk für eine Freundin meiner Großen genäht habe.

Nur ein klein wenig betüddelt mit schnelleren Stickis










Schnitt:
Lou (kibadoo)

Stickdateien:
Mangagirl (kunterbuntdesign)
Freebie kleine Sternchen (Smilas World)
Doppelstern  (Speedy Staars von Huups)
Stay wild at heart (war ein Freebie von Binimey)


verlinkt bei:
Freutag
Kiddikram 


Tullelue!

Im Sommer (als das Ebook herauskam) 
hatte ich nicht wirklich Lust zum Mützen nähen,
aber nun da der Herbst voll da ist,
werden leichte Kopfbedeckungen umso mehr gebraucht!

Entstanden sind so zwei süße Tullelues
und noch einen Schlauchschal in Eigenregie
(wobei ich mir nun dafür auch das neue EBOOK Tullehuivi gekauft habe).








Schnitt:
Tullelue (Farbenmix)

verlinkt bei:





Geldbeutel Reinitz (mit Tutorial)

Nachdem mein schöner Geldbeutel immer unansehlicher wird
(nie wieder billiges Kunstleder!),
musste dringend Ersatz her.
Wie gut, dass ich vor Kurzem bei Hilco 
einen tollen beschichteten Baumwollstoff ergattert habe,
mal schauen wie er sich bewährt.

Der Schnitt ist zwar nicht so schwierig,
aber dennoch muss ich mich bei den vielen Lagen überwinden
(weshalb ich es mal beim SewAlong im Oktober verlinke)








Da mir bei der Reini zu oft die Karten rausgefallen sind,
da mir der Geldbeutel aufklappte,
mussten nun natürlich Seitenflügel her.
Der Einfachheit halber habe ich sie euch aufgezeichnet:

Seitenteile für Reini

 1. Schnitt 4 mal aus Innenstoff ausschneiden und
links auf links zusammennähen (die untere gerade lange Seite bleibt offen!)

2. wenden und die kurzen Seiten knapp absteppen

3. an das fertige Innenteil nähen

4. wenn der Geldbeutel fertig ist , diesen "falsch herum" klappen und  die Flügel zusammennähen


 verlinkt bei:
RUMS
TT-Taschen und Täschchen
TaschenSewAlong 2016




Meerjungfrauengeburtstag Teil 4

Heute geht es um noch ein letztes Mal um die Meerjungfrauenpartys,
danach gibt es auch endlich mal wieder etwas Genähtes.


Ich beginne mit der Party meiner Großen,
bei der es eine spannende Hintergrundstory 
und eine knifflige Schatzsuche gab.
Denn die Piraten und Meerjungfrauen mussten gut zusammenarbeiten
und 6 Prüfungen bestehen, damit sie die 6 Teile der Schatzkarte bekamen.
Doch damit war es nicht getan,
denn ein Text auf der Schatzkarte musste noch mit einem Code entschlüsselt werden
(was dann doch zuviel des Guten war, 
denn die meisten konnten sich darauf nicht mehr konzentrieren).

Folgende Prüfungen gab es:
1. in 1min 100 Fische (knabbergoldfischli) mit Strohhalmen retten (es waren 16 Kinder!)
2. Dosenwerfen
3. mit Strohhalmen in einer Gruppe einen riesen Schaumberg pusten
4. Murmeln aus Glibber retten und den Glibber wieder zu Wasser entzaubern (Produkt GLIBBI)
5. Fischeier (Wasserbomben) durch einen Parcours retten (Rutsche, Spinnennetz, Planke)
6. im Sand Goldmünzen und Perlen finden, sowie das Minifläschchen mit dem Code


 Schaumberg pusten

 Fischeier retten





   
Das Wetter war perfekt und die Kids hatten großen Spaß.
Zwar hätte ich noch eine Bastelei in der Hinterhand gehabt (Seifenblasenstäbe aus Draht basteln),
doch der Garten (und die Wasserbomben) waren interessanter,
so dass ich gemütlich das Essen vorbereiten konnte,
während mein Mann mit den Kindern im Garten blieb.





 Auch bei der Kleinen gab es eine Schatzsuche
und zuvor kleinere Aufgaben:
1. In der Fühlhöhle einen Gegenstand richtig ertasten und benennen
2. der Qualle schnell ihre Tentakel abbeißen (ein Heidenspaß!)
3. Topfschlagen (jede bekam einen verzauberten Glitzerhaarreif, 
so dass die Meerjungfrauen an "Land" gehen konnten
4. Luftblasen (Seifenblasen) fangen 
5. Schildkröteneier (hübsche diamantartige Flummis) mit einem Silberlöffel aus dem Trockenen ins Nasse retten
6. gefangene Fische retten (Angelspiel)

danach durfte der Schatz gesucht werden!


Quallenspiel

Schildkröteneier retten

der Schatz!

...und das war darin: 
Seifenblasen
Sticker
Asumalsticker
Tattoos
Zaubermalblock
Schoko-Goldmünzen
Schleckmuschel

dazu gab es noch den Haarreif und den Flummi



bei den "Großen" gab es statt Sticker und Malblock zwei große Muscheln 
(einmal gesammelt und einmal gekauft - gut, dass wir davor in Spanien waren!),
sowie die die gefundenen Perlen und Murmeln.

Auch die Kleinen haben nach der Schatzsuche lange für sich gespielt,
so dass es ein richtig entspannter Geburtstag war
(auch hier hätte ich noch Armbänder zum Basteln gehabt, falls Langeweile aufgekommen wäre)


Vielleicht habt ihr auch Lust auf eine Meeresparty bekommen 
und könnt euch ein paar Anregungen holen.

Ich will noch eine FREEBIE-Vorlage der Einladung einstellen
(aber mein Mann updatet grad den Rechner und ich habe momentan keinen Zugriff mehr...)
kommt also bald ;-)

  
verlinkt bei:





Meerjungfrauengeburtstag Teil 3

Heute zeige ich euch den dritten und vorletzten Teil der
Meerjungfrauengeburtstage
(ja es waren zwei,
da meine Kleine ihren 3. Geburtstag 
nur 2 Wochen nach der Feier meiner Großen hatte)



Zum Glück hat auch mein Mann noch Fotos gemacht, 
so dass ich euch auch viele Momente zeigen kann,
die vielleicht auch als Inspiration dienen können
(vieles habe ich bei Pinterest gesehen).

Zur Einladung hatte ich hier einen Post verfasst,
ich versuche im Blog noch die Vorlage zu posten.

Die beiden Kostüme konntet ihr im letzten Post im Detail sehen.


Das Essen:

Ein süßfruchtiges Knabberbuffet:

- Meeresalgen (grüne Gummischnüre/-stangen)
- Wackelquallen (Wackelpudding mit Gummischnüren)
- Kanonenkugeln (Schokokugeln)
- Goldfische (Knabberfische)
- Meeresfrüchte (belgische Pralinen)
- Ozeankracher (blaue Brausekracher)
- Apfelkrebsen
-Enterhaken (Obstspieße)
- Melonenhai
- Seesternen (sternfrucht)
- Seegurke (Kiwano)
- Seebeeren (Heidelbeeren)
- Wassermannmuffins

 





Bei meiner Kleinen gab es nicht das volle Programm,
da es weniger und jüngere Kinder waren und bei der ersten Party auch sehr viel übrig blieb ;-)








- karibischem Meerwasser (Wasser mit blauem Lebensmittelpulver)
- Quellwasser (Leitungswasser)
- Blubberwasser (Sprudel)
- Meermaidcocktail


und natürlich den Meerestorten! 
 die toll aussehen, aber leider nicht wirklich gut geschmeckt haben...





Abends gab es noch:

- Krakenwürstchen
- Meeresalgen (grüne Nudeln)
- Paprikakrabbe mit Algendip
- Blätterteigmuscheln gefüllt mit Spinat und Lachs (leider ohne Foto!)
- Pizzafische 
(leider ohne Foto, einfach grob Fische aus Fertigteig schneiden
und mit buntem Gemüse Kopf, Schuppen und Schwanzflosse angedeutet)




Die Deko:

das ganze Wohnzimmer war geschmückt mit Meeresdeko und vielen Muscheln...







 Die meisten Kinder waren auch bunt verkleidet
und ich habe dank des schönen Wetters auf der Terasse einen Fotoplatz einrichten können,
so dass ich als Erinnerung den Kindern schöne Aufnahmen von sich mitgeben konnte.

Damit der Post aber nicht noch länger wird,
schreibe ich euch in einem extra Post über die Spiele und die Mitgebsel.







verlinkt bei:

Creadienstag
Dienstagsdinge
Kiddikram
Geburtstags-Linkparty